Erfolgreiches Wochenende für Laaspher Basketballer

Damen  Landesliga Nord: SG Wallau-Laasphe – ACT Kassel 74:38

Im Spiel gegen die Mannschaft der ACT Kassel gab es für die Basketballdamen der SG Wallau/Laasphe einen deutlichen Sieg. Die SG zeigte von Beginn an, das für die Gäste nichts zu holen war. Durch Coach Wolfgang Kopetzki-Winterhoff gut aufgestellt war das Team in der Defense, dadurch gelang es immer wieder viele Bälle zu erobern und mit schnellem Spiel die Gegner zu überrennen. So stand es bereits zur Halbzeit 42:11. Mit diesem deutlichen Polster wurde die zweite  Halbzeit  sicher heruntergespielt, erst als die Konzentration etwas nachließ, konnten sich die Gäste besser in Szene setzen und hatten so im dritten Viertel ihre beste Phase, konnten aber den Vorsprung nicht verkürzen. Immer besser mit kommen die Jugendspielerinnen bei den Damen klar und können auch hier schon Akzente setzen, was natürlich auf das immer besser werdende Spielverständnis zurückzuführen ist. Es spielten und punkteten: Maike Winterhoff (2 Punkte), Inka Preis (6), Kerstin Frank (10), Luisa Franke (2), Johanna Burholt (4), Sandy Cramer (12), Signe Friedreich (22), Imke Winterhoff (8), Aysen Gürsoy und Kea-Milena Wied (8).

Herren Kreisliga A  : SG Wallau-Laasphe- BC Marburg3  69:51

Der erste Sieg der Saison gelang den Basketball-Herren im Heimspiel gegen den BC Marburg3.  Erstmals konnte Coach Thomas Hirschhäuser mit Pascal Behle(23 Punkte), Lars Nitsch(24) und Dominik Kreiner(5) auf drei Centerspieler zurückgreifen. Dadurch konnten sich Fabian Hirschhäuser(9) und Markus Winkeler(6) auf den Aufbau konzentrieren  und im Wechsel die Flügelspieler Jannik Schwenk(2) und Jann Burholt unterstützen. Auf dieser Position fehlten allerdings einige Stammspieler zum Auswechseln , so dass nur wenige Schnellangriffe möglich waren und kaum erfolgreichen Distanzwürfe zu Buche standen. Letztere gelangen den Marburger zwar häufiger, aber durch die konsequente Verteidigung der Laaspher auch nur unzureichend. Von Beginn an (15:8) zeigten die Gastgeber, wer den Ton angeben wollte. Der BC Marburg kam zwar bis zur Halbzeit auf auf vier Punkte heran(32:28), konnte aber trotz ihrer personellen Überlegenheit in der zweiten Halbzeit (21:10 und 16:13) der SG Wallau/Laasphe den Sieg nicht mehr strittig machen.

Wbl. U17: TSV Butzbach –  SG Wallau-Laasphe  28:58

Im Auswärtsspiel gegen die Mannschaft des TSV Butzbach konnte die SG einen klaren Sieg einfahren. Die erste Halbzeit konnte die Heimmannschaft noch ausgeglichen gestalten, so dass die Gäste zur Halbzeit lediglich 22:30 in Führung lagen. Dies änderte sich erst im letzten Viertel, als die SG „aufdrehte“ und dem Gastgeber keinen Korb mehr zuließ. Mit 22:0 wurde das Abschlussviertel eindeutig gewonnen und so die Führung ständig ausgebaut. „Durch eine gute Verteidigungsarbeit war der Sieg letztendlich verdient“, so Trainerin Jutta Winterhoff. Auch in der Spielanlage war eine deutliche Verbesserung zu erkennen und die guten Trainingseindrücke konnten so auch im Spiel gezeigt werden. Alle Spielerinnen konnten so mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung zum Sieg beitragen. Es punkteten und spielten: Lea Davidis (4), Selina Fischer (4), Lea Klinkert (22), Joelle Bojer (10), Katrin Mengel (2) Kimberly Göhring (4) und Mira Wickel (12).

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.