Knappe Niederlage der Basketballer gegen den Tabellenzweiten – Damen verlieren überraschend deutlich

Damen  Landesliga Nord: SG Wallau-Laasphe – ACT Kassel 42:59 

Im Spiel gegen die Mannschaft der ACT Kassel gab es eine überraschend deutliche Niederlage für die Basketball-Damen der SG Wallau/Laasphe. Einfache Würfe und Korbleger fanden in der ersten Halbzeit nicht ins Ziel. Bis zum Halbzeitstand von 25:26 wechselte die Führung ständig. Es konnte sich keine ein sicheres Polster herausspielen und deutlich absetzten. In der zweiten Halbzeit hatten die Gästespielerinnen ihre beste Phase und erzielten so einen sicheren Vorsprung. Leider haben in der entscheidenden  Spielphase die Schiedsrichter immer wieder mit unerklärlichen Pfiffen den Spielfluss unterbrochen, so dass sich die SG mehr mit den Schiris beschäftigte als das Spiel im Auge zu behalten. So vergrößerten die Gäste ihren Vorsprung und kamen so immer wieder, auch mit Freiwürfen, zu Korberfolgen. „ Die Schiris haben großen Einfluß auf den Spielausgang genommen, aber auch der Gegner war an diesem Tag für uns zu stark“, so der Trainer Wolfgang Kopetzki-Winterhoff nach dem Spiel. Es spielten und punkteten: Maike Winterhoff, Merle Scheuer (8), Anke Becker, Lorena Drha, Inka Preis (1), Kerstin Frank (10), Luisa Franke, Signe Friedreich (9), Alexandra Müller (2), Imke Winterhoff (2) und Kea-Milena Wied (10).
Auch nach dieser Niederlage bleibt die SG in der Landesliga auf den zweiten Tabellenplatz.

Herren Kreisliga A : SG Wallau-Laasphe- TSV Klein-Linden  (19 : 28)  57 : 59

Mit nur fünf Spielern wären den in dieser Saison eher weniger erfolgsgewohnten Basketball- Herren der SG Wallau/Laasphe  in eigener Halle fast eine Überraschung gegen den Tabellenzweiten aus Klein-Linden gelungen. Die Gegner gingen im ersten Viertel zwar in Führung ( 9 : 15), aber nicht so deutlich wie man hätte erwarten können. Den Vorsprung hielten die Mittelhessen bis Ende des dritten Viertels (36 : 46). Das letzte Viertel gehörte dann den Laasphern, die durch eine Aufholjagd das Ergebnis in der 7. Spielminute egalisieren, sogar 53:52 in Führung gehen konnten, die aber nicht über die Spielzeit gebracht werden konnte. Am Ende gab es eine unglückliche 57 : 59 Niederlage für Pascal Behle (24 Punkte), Jann Burholt (7), Dragan Schirp (3), Stephan Hochdörffer (7) und Fabian Hirschhäuser (16).

Dieser Beitrag wurde unter Basketball veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.