Gelungener Saisonstart für Laaspher Basketballerinnen / Herren verloren gegen TV Nidda

Damen  Landesliga Nord: 

Mit neuen Aufwärmshirts in die Landesliga.

SG Wallau-Laasphe  – CVJM Kassel  II   69 : 28  (35 : 8)
Im ersten Spiel nach dem Aufstieg in die Landesliga gelang den Basketball – Damen der SG Wallau-Laasphe  ein klarer Sieg gegen die 2.Mannschaft des CVJM Kassel. Mit neuen Aufwärmshirts, gesponsert von den Erndtebrücker Eisenwerken, zeigte die SG von Beginn an, das für die Gäste nichts zu holen war. Gut aufgestellt in der Defense gelang es immer wieder, viele Bälle zu erobern und mit schnellem Spiel die Gegner zu überrennen. So stand es bereits zur Halbzeit 35:8. In der zweiten Hälfte ließ dann die Konzentration etwas nach und der Gegner konnte sich besser in Szene setzen. Alle Spielerinnen konnten sich in die Scorerliste eintragen und mit kämpferischem Einsatz überzeugen. Im ersten Spiel nach ihrer Verletzung konnte sich Alexandra Müller-Gomez wieder gut in die Mannschaft einfügen. Es punkteten: Signe Friedreich (11 Punkte), Lorena Drha (7), Kerstin Frank (7), Inka Preis (5), Maike Winterhoff (5), Kerstin Homrighausen (2), Imke Winterhoff (6), Sandy Cramer (20), Merle Scheuer (4) und Alexandra Müller-Gomez (2).

Herren Kreisliga A  : 

SG Wallau-Laasphe   – TV Nidda   51 : 77 (15 : 43)
Die Basketball – Herren der SG Wallau-Laasphe starteten unglücklich in die neue Saison in der Kreisliga A. Neben den Routiniers Stephan Hochdörffer und Markus Winkeler fehlten mit Milan Spasovic, Dennis Hoffmann, Dominik Kreiner  und Pascal Behle gleich im ersten Heimspiel vier Spieler  unter den Körben. Dies verlangte  auch eine Teamumstellung im Spielaufbau, so dass die Laaspher erst in der zweiten Halbzeit (36 : 34) zu einem ausgeglichenem Spiel finden konnten.  Es spielten  Fabian Hirschhäuser (23 Punkte), Jann Burholt, Jörg Hendricks (2), Dragan Schirp, Elvir Korac(17), Janik Schwenk(7) und Frederik Luzay.

Dieser Beitrag wurde unter Basketball veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.