Deutlicher Sieg der Damen gegen Tabellendritten

SG Wallau-Laasphe – TSG Gießen-Wieseck 2  65:46

Im Spiel gegen den Tabellendritten gab einem in dieser Deutlichkeit nicht erwarteten Sieg. Ohne die beiden routinierten Spielerinnen Inka Preis und Signe Friedreich fehlten somit zwei Starting-five Spielerinnen. Somit hatte Aufbauspielerin Kerstin Frank die Aufgabe  ihre „jungen“ Mitspielerinnen gut in Szene setzen. Die gelang ihr besonders gut in der ersten Halbzeit. Hier konnten sich die beiden U17 Spielerinnen Kea Milena Wied und Lorena Drha durch sicher abgeschlossene Schnellangriffe gut in Szene setzen. Auch die anderen Spielerinnen der Heimmannschaft konnten sich durchsetzten und so immer wieder wichtige Punkte erzielen. Während des gesamten Spieles war die SG ständig in Führung. Die Center schafften durch Bewegungen auf die Flügel immer wieder viel Platz für die Aufbau- und Flügelspielerinnen, damit einfache Punkte durch die Mitte erzielt werden konnten. Zu Beginn der zweiten Halbzeit schied die Topscorerin Sandy Cramer mit ihrem 5.Foul aus. Somit tat sich die SG schwer unter dem Korb sich durchsetzen und zu punkten. Die zweite Halbzeit endete somit ausgeglichen und die SG konnte so einen weiteren Sieg Richtung Meisterschaft und Aufstieg erzielen. Es spielten und punkteten: Merle Scheuer (4), Sandy Cramer (14), Kerstin Frank (12), Kea-Milena Wied (15), Kira Heinrich (6), Lorena Drha (10), Kerstin Homrighausen (3) und Imke Winterhoff (1).

Dieser Beitrag wurde unter Basketball veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.